Warum sich Versicherungsvergleiche und Finanzvergleiche lohnen

Das Leben birgt eine Vielzahl von Risiken in sich, die für einen selbst oder für die eigene Familie zu einer schweren Belastung führen kann. Gegen die Risiken selbst ist man machtlos, nicht aber gegen die finanziellen Folgen schwerer Rückschläge. Zur finanziellen Abmilderung solcher Auswirkungen gibt es Versicherungen, die speziell auf verschiedene Risikobereiche zugeschnitten sind. Doch die Leistungen und Beiträge unterscheiden sich häufig gravierend, weshalb man auf Versicherungsvergleiche vor dem Abschluß einer Versicherung nicht verzichten sollte.

Versicherungsvergleiche lohnen sich besonders bei Pflege- und Krankenversicherungen

krankenversicherungDie Krankenversicherung ist in Deutschland eine Pflichtversicherung, jeder Bundesbürger muss eine Krankenversicherung abschließen. Dabei gibt es zwei verschiedene Arten von Krankenversicherungen: die gesetzliche Krankenversicherung und die Privat Krankenversicherung.
Die Private Krankenversicherung steht nicht jedem offen, nur Selbständige und Freiberufler unabhängig von ihrem Einkommen und Angestellte, die mehr als die Versicherungspflichtgrenze verdienen, können in eine Private Versicherung wechseln. Für Beamte gelten besondere Regelungen, hier gibt der Dienstherr einen Zuschuß zur Privatversicherung oder der gesetzlichen Krankenversicherung.

Zu den wichtigsten Versicherungen können sie nachfolgend einen Versicherungsvergleich anfordern, oder einen Finanzvergleich zu wichtigen Aspekten der privaten Finanzen:

Die gesetzliche Krankenversicherung ist seit 2009 mit dem Gesundheitsfonds verbunden, die Beiträge zu den gesetzlichen Krankenkassen sind für alle Kassen gleich hoch. Die vorher teilweise deutlichen Beitragsunterschiede wurden abgeschafft. Trotzdem bieten einige gesetzliche Krankenkassen deutlich unterschiedliche Leistungen oder bieten Beitragsrückvergütungen. Auch die bezahlten medizinischen Leistungen unterscheiden sich bei einem Versicherungsvergleich etwas.

Eng verbunden mit der Krankenversicherung, ist die gesetzliche Pflegeversicherung, die ebenfalls eine Pflichtversicherung ist. Die gesetzlichen und privaten Pflegeversicherungen sollen die Kosten übernehmen, die für die Pflege älterer Menschen entstehen. Bedingt durch die Überalterung unserer Gesellschaft werden immer mehr Pflegebedürftige immer weniger Beitragszahlern gegenüberstehen. Die Pflegeversicherung leistet deshalb schon heute nur für die grundlegensten Pflegeleistungen.

Wenn Angehörige in einem Pflegeheim untergebracht werden müssen, so entsteht zwischen den Leistungen der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung und den Unterbringungskosten schon heute eine Differenz von über 1500 Euro im Monat, Tendenz steigend. Für diese Kosten werden die Einkünfte des Pflegebedürftigen herangezogen oder die Einkünfte von dessen Kinder, falls die Einnahmen nicht ausreichen.
Hier hilft eine Pflegezusatzversicherung, die die fehlenden Kosten eines Pflegeheimes übernehmen kann. Die Pflegezusatzversicherung kann entweder als Pflegetagegeldversicherung, Pflegekostenversicherung oder Pflegerentenversicherung abgeschlossen werden. Hier sollte man unbedingt Versicherungsvergleiche machen und sich von einem Experten beraten lassen.

Versicherungsvergleiche von Versicherungen mit online Vergleichsrechner oft möglich

Weitere wichtige Versicherungen sind die private Haftpflichtversicherung und die Hausratversicherung. Die private Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die im privaten Bereich durch das eigene Handeln entstehen. Durch Unachtsamkeit entstehen schnell Kosten in großer Höhe, für die der Verursacher haftet. Diese finanziellen Haftungsrisiken übernimmt die private Haftpflichtversicherung.

Eine Hausratversicherung ist vor allem für diejenigen interessant, die eine teure Wohnungs- oder Hauseinrichtung haben. Sollte der Hausrat durch einen Wasser- oder Feuerschaden beschädigt oder vernichtet werden, so kommt die Hausratversicherung für die Kosten einer Wiederbeschaffung auf.

Die Rechtschutzversicherung ist nicht für jedermann interessant, kann aber eine sinnvolle Ergänzung sein. Gerade die Kosten die bei einem Rechtsstreit entstehen, die aufgrund einer Kündigungsschutzklage auflaufen, können schnell mehrere tausend Euro betragen, die man unabhängig vom Ausgang des Rechtsstreits tragen muss. Eine Rechtschutzversicherung übernimmt hier die Kosten den Rechtsstreits.

Private Absicherung im Finanzvergleich

Die Privatrente wird aufgrund der demografischen Entwicklung immer wichtiger. Bedingt durch die Rückgänge bei den Geburtenraten und die immer älter werdenden Menschen, stehen immer weniger Beitragszahler in die deutsche Rentenversicherung immer mehr Beitragsempfängern gegenüber. Dadurch werden die Steigerungen der Rentenzahlungen immer geringer und die Höhe der Rentenversicherungsbeiträge immer größer.

renteDie zwischen dem zuletzt gewohnten Lebensstandard und der gesetzlichen Rente klaffende Versorgungslücke wird immer größer. Diese Rentenlücke lässt sich nur durch eine Privatrente schließen. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten für eine zusätzliche Privatrente oder Betriebsrente aus einer betrieblichen Altersvorsorge. Eine der Möglichkeiten für Angestellte bietet die Riester Rente, die sich gerade für kinderreiche Familien sehr lohnt. Den Finanzvergleich der Rendite aber nicht vergessen!

Die richtige Geldanlage zu finden ist nicht einfach

Einen Teil zur privaten Altersvorsorge kann auch die richtige Geldanlage beitragen. Langfristige Geldanlagen waren in den letzten Jahren trotz zwischenzeitlicher Börsenturbulenzen am erfolgreichsten, wenn man über 15 Jahre in Investmentfonds investiert hat. Dabei sind Investmentfonds nicht automatisch gleichzusetzen mit Aktienfonds, denn Investmentfonds umfassen z.B. auch Rentenfonds und Geldmarktfonds. Ein professioneller Finanzvergleich durch einen erfahrenen Anlageberater sollte helfen den idealen Investmentfonds auszuwählen.

Eine Immobilienfinanzierung beinhaltet wichtige Punkte, die auf den ersten Blick gar nicht so ins Gewicht fallen. Nicht nur der bei einer Hausfinanzierung angegebene Effektivzins ist wichtig, sondern auch Sondertilgungsoptionen, die Laufzeit des Kredites oder Bereitstellungszinsen. Vor einer Kreditaufnahme zur Immobilienfinanzierung sollten alle Angebote sorgfältig einem Finanzvergleich unterzogen werden. Eine professionelle Kreditvermittlung berücksichtigt eben nicht nur den Faktor Effektivzins, sondern auch alle anderen bedeutsamen Kredit-Rahmenbedingungen.

Dies gilt natürlich auch bei privaten Krediten. Vor einer Kreditvermittlung sollten die Angebote der Kreditbanken sorgfältig in einem Finanzvergleich betrachtet werden und versteckte Kosten, wie z.B. eine Restschuldversicherung, in das Angebot eingerechnet werden. So lässt sich eine Menge Geld sparen!